Gesetzliche Krankenversicherung vs. Private Krankenversicherung

Viele Deutsche hegen den Wunsch von ihrer gesetzlichen in eine private Krankeversicherung zu wechseln. Die Vorteile einer solchen Neuorientierung liegen auf der Hand und werden dem Versicherten immer wieder vor Augen geführt. Freie Arzt- und Krankenhauswahl mit Behandlung durch den stationären Chefarzt, individuell gestaltbare Beitragssätze und keine Zusatzzahlungen bei notwendigen Medikamenten sind nur einige Vorteile die für einen Wechseln in die PKV sprechen. Doch ist ein Krankenkassenwechsel immer von Vorteil? Grade Arbeitnehmer, die unter einer festgelegten Einkommensgrenze von 50.850 € liegen müssen oft lange Wartezeiten in Kauf nehmen um in die Private Krankenversicherung wechseln zu können. Doch der Wechseln lohnt sich.

Geld sparen durch eine private Krankenversicherung

Persönliche Daten
Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.


Hinweis Datenschutz gelesen und akzeptiert.
 

Günstige Beiträge in der PKV

Anders als bei der GKV sind die Beiträge bei der Privaten Krankenversicherung nicht pauschal berechenbar. Zahlt das Mitglied der gesetzlichen Versicherung 15,5 % seines beitragspflichtigen Einkommens hängt der Beitragssatz den privat Versicherten von verschiedenen Faktoren wie z.B. Geschlecht, Eintrittsalter und Gesundheitszustand ab. Der Beitragssatz ist also in erster Linie einkommensunabhängig. Zusätzlich hat der Versicherte auch die Wahl für welche Leistungen er tatsächlich zahlen will. So wird der Beitragssatz für jedes Mitglied individuell berechnet. Die gesetzliche KV bietet meist eine Basisversorgung des Versicherten, in der zusätzliche Leistungen, wie zum Beispiel Zahnersatz oder Sehhilfen gar nicht oder nur teilweise enthalten sind. Die PKV erlaubt es die diese Leistungen mit einzuschliessen und ist dadurch oft kostengünstiger als die GVK. Auch hat der Versicherte die Wahl zwischen einer Versorgung mit Selbstbehalt oder Erstattung der Leistungen im vollen Umfang . Bei ersterem sinkt der Beitragssatz mit der Höhe der selbsterbrachten Zusatzzahlung. Oft sind von Ärzten erbrachte Leistungen davon abhängig, wie gut die gesetzlichen Krankenversicherungen über das Jahr gewirtschaftet haben. Nicht selten werden wichtige Operationen und Behandlungen auf das nächste Jahr verlegt, unzureichend oder schlimmstenfalls gar nicht mehr durchgeführt, weil das gemeinsame Budget erschöpft ist. Privat Versicherten kann das nicht passieren, da jeder Patient über sein eigenes Budget verfügt und die ambulanten ärztlichen Kosten zuerst voll vom Patienten getragen und anschliessend von der Kasse übernommen werden. Wer also die Wahl zum Wechsel in die PKV hat, sollte sich auf jeden Fall einmal mit ihren individuellen Vorteilen vertraut machen.


Tarif Übersicht

Allgemeine Informationen


Top PKV Anbieter

PKV Anbieter

Ratgeber

In unserem Ratgeber, finden Sie häufig gestellte Fragen und Informationen, rund um die private Krankenversicherung.
PKV Ratgeber